MVS Musikverlag-Versand-Schweizer

1899 Hoffenheim: Aufstiegskampf in die Bundesliga

+ + + "Hoffe" steigt auf! + + +

5:0 gegen Fürth! Hoffenheim in der Bundesliga

Public-Viewing in der Messehalle in Sinsheim Der 18. Mai 2008 - ein historischer Tag für 1899 Hoffenheim. Nach einer märchenhaften Saison in der 2. Bundesliga war am letzten Spieltag das Traumziel erreicht:

HOFFENHEIM IST JETZT ERSTKLASSIG!

Das Team vom SportlerTreff war beim Public Viewing und der anschließenden Siegesfeier in der Messehalle in Sinsheim live dabei und hat die schönsten Momente dieses aufregenden Sonntags für Sie festgehalten.

Nehmen Sie sich etwas Zeit und betrachten Sie unsere vielen Fotos in der >> Fotogalerie (unter EVENTS)

 

PRESSEREAKTIONEN: 

TSG 1899 Hoffenheim"Hoffe" schreibt Geschichte

Nach dem 5:0 gegen Fürth erstmals ein Dorfverein in der Fußball-Bundesliga

Sinsheim. Ein Fußball-Märchen wurde wahr, Geschichte geschrieben: Mit der TSG 1899 Hoffenheim steigt der erste Dorfverein überhaupt in die 1. Bundesliga auf. Am Sonntag besiegte der Klub aus dem 3300 Einwohner zählenden Sinsheimer Stadtteil die SpVgg Greuther Fürth mit 5:0 (1:0) und behielt am letzten Spieltag die Nerven im Fernduell mit dem FSV Mainz 05 und dem SC Freiburg. Durch den Triumph im ausverkauften Dietmar-Hopp-Stadio nach Treffern von Demba Ba und den Zweifach-Schützen Sejad Salihovic und Chinedu Obasi schoben sich die Hoffenheimer in der Tabelle sogar noch auf den zweiten Platz hinter Meister Borussia Mönchengladbach...

Als „Übervater“ des Erfolges gilt SAP Mitbegründer Dietmar Hopp, der 1989, als sein Heimatverein in der Kreisliga kickte, mit der Hilfsaktion begann und danach mittels Millionen-Investitionen das bundesweit einmalige „Projekt“ förderte. Aber erst mit der Verpflichtung von Trainer Ralf Rangnick (zuvor Schalke 04) wurden in Hoffenheim hoch professionelle Strukturen geschaffen. „Das kann man mit gar nichts vergleichen. Als wir hier in der Regionalliga angefangen haben, gab es nichts“, sagte Rangnick nach der Bierdusche und den Freudentänzen im Stadion, „ich kann das alles noch gar nicht realisieren.“ ...

Weil das neue Sinsheimer Stadion an der A 6 erst im Januar 2009 bezugsfähig ist, trägt „Hoffe“ seine Bundesliga-Vorrundenspiele im Mannheimer Carl-Benz-Stadion aus. TSG-Mäzen Dietmar Hopp: „Zu früh kann so ein Erfolg nicht kommen. Das ist Wahnsinn.“
Frank Enzenauer, RNZ vom 19.05.2008.

Sinsheim. (mw) Gigantische Stimmung und ein mitreißendes Aufstiegsspiel: Was selbst die kühnsten Optimisten nicht erwartet hatten, wurde übertroffen. 8.500 Fans – damit ein Drittel mehr als am Original-Schauplatz im Dietmar-Hopp-Stadion – füllten die Messehalle 6 beim „Public Viewing“ am Sonntag. Die Schlauen wussten, dass für die Halle 6 das gleiche gilt wie fürs Stadion. Spätestens um 12 oder 12.30 Uhr sollte man auf den Parkplätzen vor der weiten Halle den Pkw ordentlich abgestellt haben.Wer später kam, musste zusehen, wo er seinen fahrbaren Untersatz deponieren konnte...

Public ViewingNoch eine halbe Stunde vor Spielbeginn stand das Verhältnis von Besuchern im Stadion und in der Messehalle pari. Kurz vor dem Anpfiff hatte das Publikum vor den beiden Groß-Leinwänden klares Übergewicht. Bis zum Ende der ersten Halbzeit strömten immer weiter „Sehleute“ herein. Auch wenn es dauerte, bis 1899 Hoffenheim durch Demba Ba (38.) in Führung ging, zum Aufbrüllen gab es genügend Gelgenheiten: Verpasste 100-prozentige Chancen der Hoffenheimer und zwei gefährlich Konter der Fürther. Ab der 41. Minute ertönte aus allen Kehlen die Siegeseuphorie: „Nie mehr zweite Liga, nie mehr, nie mehr.“ Prophetische Gaben.

Tommy Schleh, bekannt als „Klubbingmen“ und Disco-Chef, peitschte als Moderator die Emotionen auch in der Halbzeit weiter hoch. „Denkt daran, wir brauchen richtig gute Stimmung, damit die uns auch oben im Stadion hören.“ Der Hoffe-Fanschrei ("Teeessgee") erklang auf Kommando, Schals und Fahnen flossen zusammen zum blauweißen Meer. Die zweite Halbzeit wurde ab der 69. Minute, als SeladSalihovic den Elfer zum 2:0 verwandelte, eine DauerFan-Orgie, mit hochgerissenen Armen und Gesängen „Oh wie bist du schön.“

AufstiegsfeierAls sich Dietmar Hopp nach dem dritten Tor das neue Trikot „1899-prozentig erstklassig“ in seiner Loge im Stadion überstreifte, wurde dem Mäzen in der Halle mit tosendem Beifall gehuldigt.

Ein halbes Dutzende Fernsehteams und Fotografen hatten von der Bühne ihre Kameras auf die völlig losgelösten Fans gerichtet.

Der Jubelschrei beim Abpfiff ließ Hallendach und Wändewackeln. Als Moderator Schlee ankündigte, dass „alle enger zusammenrücken müssen“, weil „ 4.000 Stadiongäste mit der Mannschaft zur Aufstiegsfeier" in die Halle kommen, waren die meisten schon auf den Beinen und auf dem Weg zum Pkw, um sich dem Autokorso durch die Stadt anzuschließen.

RNZ vom 19.05.2008.

Viele Fotos in der  >> Fotogalerie (unter EVENTS)

Videoclips vom Public Viewing und anschließender  Siegesfeier in Sinsheim:

Wir präsentieren Ihnen hier 10 kurze Videoclips, die die fantastische Stimmung während des Spiels und danach wiedergeben.

Die Clips sind von unterschiedlicher Länge und sind wegen der großen Datenmenge von uns komprimiert worden. Es empfiehlt sich, das Wiedegabefenster auf eine Größe von etwa 6x4 cm zu verkleinern, damit man etwas erkennen kann. Der Sound ist aber original und der Life-Effekt ist ist unverkennbar! 

 

Clip01

CLIP 01 (1MB)

 

Große Spannung

 

 

 

CLIP02

CLIP 02 (5,8MB)

 

TOOOR! Das 1:0 für Hoffenheim

 

 

 

CLIP03

CLIP 03 (6,6MB)

 

TSG - TSG

 

 

 

CLIP04

CLIP 04 (2,7MB)

 

Halbzeit

 

 

 

CLIP05

CLIP 05 (4MB)

 

Massensingstunde

 

 

 

CLIP06

CLIP 06 (2,2MB)

 

Sinsheim kocht

 

 

 

CLIP07

CLIP 07 (3,2)

 

Tosender Empfang

 

 

 

CLIP08

CLIP 08 (1,2MB)

 

Freudengesang

 

 

 

CLIP09

CLIP 09 (7,7MB)

 

Dietmar Hopp wird gefeiert

 

 

 

CLIP10

CLIP 10 (3,7MB)

 

We are the Champions...